10 JAHRE ISTANBUL-KONVENTION. WO STEHEN WIR? WOHIN GEHEN WIR?

Nora Löhr
Fecha del evento 10 Mayo '21 16:00 - 17:30
Lugar del evento ZOOM – SPRACHEN: DEUTSCH/ENGLISCH
0 comments
0 likes
INHALT

Ein Europa, in dem Frauen und Mädchen in all ihrer Vielfalt ein Leben frei von Gewalt führen können, das ist die Vision der Istanbul-Konvention. Zu ihrem zehnjährigen Jubiläum bringt der Deutsche Frauenrat Politik und Zivilgesellschaft zusammen, um zu würdigen, was mit dem Übereinkommen des Europarats zur Verhütung und Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen und häuslicher Gewalt erreicht wurde. Angesichts der jüngsten Angriffe auf die Konvention werden auch Strategien zur Verteidigung und konsequenten Umsetzung des Abkommens in allen Mitgliedsstaaten des Europarates, der Europäischen Union und in Deutschland erörtert.

PROGRAMM

Begrüßung

  • Mona Küppers, Vorstandsvorsitzende Deutscher Frauenrat

Eingangsstatement: Die Agenda der Europäischen Union gegen Gewalt an Frauen

  • Dr. Ursula von der Leyen, Präsidentin der Europäischen Kommission

Panel 1: Unter Beschuss – Die Istanbul-Konvention in Europa

  • Aslihan Tekin, Vertreterin der Europäischen Frauenlobby in der Türkei
  • Michael Roth, Staatsminister für Europa im Auswärtigen Amt
  • Christine Schneider, Mitglied des FEMM-Ausschuss im Europäischen Parlament
  • Ingrid Bellander-Todino, Kabinettsmitglied der EU-Gleichstellungskommissarin Helena Dalli
  • Lisi Maier, Stellvertretende Vorstandsvorsitzende Deutscher Frauenrat
  • Fragen aus dem Publikum

Panel 2: In Umsetzung – Die Istanbul-Konvention in Deutschland

  • Juliane Seifert, Staatssekretärin im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
  • Johanna Nelles, Leitung Abteilung zu Gewalt gegen Frauen und GREVIO-Sekretariat, Europarat
  • Dr. Delal Atmaca, Bündnisrätin im Bündnis Istanbul-Konvention und Geschäftsführerin Dachverband der Migrantinnenorganisationen
  • Katja Grieger, Geschäftsführerin Bundesverband Frauenberatungsstellen und Frauennotrufe
  • Asha Hedayati, Rechtsanwältin und Dozentin für Familienrecht
  • Fragen aus dem Publikum

Moderation:

  • Monika Remé, Referentin für Internationale Gleichstellungspolitik Deutscher Frauenrat

Hier können Sie sich für die Veranstaltung anmelden.